HESTIA


Personalien:
Vater: Kronos
Mutter: Rhea

"Tatsachen":
Göttin des Herdfeuers. Sie ist auch für stilles Glück und Gastfreundschaft verantwortlich. Sie ist noch eine in der Reihe der weiblichen Götter, die keusch und unverheiratet blieben. Trotz ihrem hohen Rang, der Geburt nach, gehörte sie nicht zu den wichtigsten Göttern. Ihr römischer Name war Vesta.
Kommentar:
Man darf nicht vergessen, daß auch noch zur Zeit der Griechen das Feuer keine so selbstverständliche Sache war, wie bei uns. Daher war es so wichtig, daß es den Schutz der Götter bedurfte. Es ist ein wenig erstaunend, daß auch Hestia unverheiratet blieb, denn während man bei Artemis und Pallas Athene eine gewisse abschreckende Maskulinität feststellen kann, ist Hestias Image viel weiblicher.
Bernhard Kauntz, Västerås 1998
Zurück zu , oder zur

webmaster@werbeka.com